Ramos Pinto

1880 gründete Adriano Ramos Pinto das Portweinhaus Ramos Pinto. Wegen seiner hochwertigen Portweine und seiner innovativen unternehmerischen Strategien erweckte er sehr schnell Aufmerksamkeit. Adriano Ramos Pinto definierte die Auswahlkriterien für die Trauben neu und zeigte neue Ideen bezüglich ihrer Vermählung und Reifeoptimierung.

Mit besonderer Sorgfalt widmete sich Adriano Ramos Pinto auch der Optimierung der Verpackungen seiner Portweine.
Auf diese Weise eroberte er im frühen 20.Jahrhundert den brasilianischen Markt und war bald für die Hälfte der Portweinexporte nach Südamerika verantwortlich. 1896 bot er seinem Bruder eine Partnerschaft in der Firma an, damit er sich weiterhin den kreativen Belangen widmen konnte.

undefined Adriano Ramos Pinto (1859-1927)
Die besondere persönliche Note, ermöglicht durch die unternehmerische Autonomie, war der wichtigste Faktor für seine Portweine. Einzigartige verschiedene Charakteristiken prägen so bis heute den Stil von Ramos Pinto. Es wurde stets verstanden, dass die Qualität der Weine in den Weinbergen der Douro- Region beginnt. Diesem Gedanken folgend hat Ramos Pinto sorgfältig ausgewählte Quintas hierfür erworben. Es war der erste Schritt zur Selbstversorgung mit den notwendigen Trauben. Noch heute werden nur die Trauben von den eigenen Weinbergen für die Portweine verwendet.

Quinta do Bom Retiro

undefined

Traditionell besitzt Ramos Pinto eine Vorreiterrolle im Bereich der Forschung.

Das Streben nach Qualität zeigt sich in der außerordentlichen Qualität der Weine.

undefined
Die weitläufige Quinta do Bom Retiro befindet sich in einem der einzigartigsten Gebiete dieser Welt, dem Douro.
Im Jahr 1919 erwarb Ramos Pinto diese Quinta, welche zu den ältesten und typischsten dieser Region zählt.

Ihre ursprüngliche Architektur und die Schönheit und der Reichtum dieser Landschaft sind einzigartig.

undefined

Quinta da Urtiga

undefined

Die Quinta da Urtiga, angrenzend an die Quinta do Bom Retiro, wurde von Ramos Pinto im Jahr 1933 erworben.

Die Quinta da Urtiga befindet sich im Cima Corgo, einer Subregion der Douro-Region, in der Gemeinde Valença do Douro, Pinhão. Die Quinta hat eine Fläche von insgesamt 4 ha, mit Höhenlinien zwischen 290 und 324 Metern. 
3,5 ha davon sind mit Reben bepflanzt. Die etwa 12.500 Rebenstöcke sind über 70 Jahre alt. Es handelt sich bei der Anpflanzung um eine 100%ige Sortenmischung roter Trauben.

undefined
Die Quinta dos Bons Ares wurde von Ramos Pinto im Jahr 1985 erworben. Wegen der höheren Lage sind die Sommer nicht so extrem warm. Die Trauben sind zur Erntezeit nicht so reif und konzentriert, wie auf den anderen Quintas, weshalb diese eine hervorragende Ergänzung darstellen.

Quinta de Ervamoira

undefined

Im Jahr 1974 übernahm Ramos Pinto diese Quinta. 2 Jahre später startete dort ein zukunftsweisendes Pilotprojekt für die Douro-Region. Bis dahin pflanzte man verschiedene Traubensorten gemeinsam und vermischt auf den Weinbergen an und erntete sie gemeinsam. Im Ergebnis hatten nicht alle Traubensorten die gleiche Reifestufe.

Das Pilotprojekt sah vor, dass die besten 5 Traubensorten ausgewählt werden und sortenrein getrennt angepflanzt werden, um sie auch separat, je nach Reife, ernten zu können. Es wurde ein durchschlagender Erfolg. 
Diese Portweine müssen Sie unbedingt probieren, speziell den 1994er!

Insgesamt befinden sich über 200 Hektar Rebfläche im Besitz von Ramos Pinto. Die gesamte Douro-Region umfasst rund 250.000 Hektar, von denen aber nur 30.000 Hektar für den Weinbau genutzt 

Rebsorten

Tinta Barroca Tinta Roriz Touriga Francesca
Tinta Cao Touriga Nacional


Touriga Nacional Malvasia Fina, Gouveio, Viosinho, Codega und Malvasia Corada sind die weißen Rebsorten, deren Trauben Ramos Pinto nur für den White Port verwendet.

 

White Port

undefined
Die fruchtigen Traubenaromen werden ergänzt durch Ananas- und Bananenaromen. Er muss kühl getrunken werden.

Tawney Port

undefined

Obwohl dieser Tawny, ebenso wie der Ruby, 3 Jahre alt ist, haben sich hier schon mehr Geschmacksfacetten und Aromen entwickelt. Dies ist auf den vermehrten Sauerstoffkontakt und die damit verbundene Oxidation zurückzuführen. Er reift in 550 l-Eichenfässern und nicht in 25.ooo bis 70.000 l-Eichenfässern. Das macht ihn leichter, wärmer und weicher.

Seine ursprüngliche rote Farbe verwandelt sich in Bernsteingelb. Seine Kirsch-, Pflaumen-, Brombeer- und Himbeeraromen werden ergänzt durch Aromen von Nüssen und getrockneten Früchten.
Wegen der Fassreifung ist er leicht, glatt, samtig und weich, mit einem Hauch von Alter. Seine Jugend verleiht ihm einen komplexen und anhaltenden Nachhall.

Adriano Tawney Reserva

undefined

Obwohl dieser Tawny, ebenso wie der Ruby, 3 Jahre alt ist, haben sich hier schon mehr Geschmacksfacetten und Aromen entwickelt. Dies ist auf den vermehrten Sauerstoffkontakt und die damit verbundene Oxidation zurückzuführen. Er reift in 550 l-Eichenfässern und nicht in 25.ooo bis 70.000 l-Eichenfässern. Das macht ihn leichter, wärmer und weicher. Seine ursprüngliche rote Farbe verwandelt sich in Bernsteingelb. Seine Kirsch-, Pflaumen-, Brombeer- und Himbeeraromen werden ergänzt durch Aromen von Nüssen und getrockneten Früchten.Wegen der Fassreifung ist er leicht, glatt, samtig und weich, mit einem Hauch von Alter. Seine Jugend verleiht ihm einen komplexen und anhaltenden Nachhall.

10 Years Old Tawny

undefined

Dies ist der Tawny Reserva des Gründers Adriano Ramos Pinto. Er eroberte den brasilianischen Markt in einem solchen Ausmaß, dass dort insgesamt Portwein einfach Adriano genannt wurde. Es handelt sich um eine Mischung von 6 bis 7 Jahre alten Weinen, welche in Eichenfässern reifen. Seine Farbe ist Ziegelrot.
Sein Geheimnis liegt in der Kombination von Jugend und der Reife des Alters, wodurch ein sehr vielseitiger und vielschichtiger Geschmack entsteht. In ihm kann man die Aromen von frischen Weintrauben und von getrockneten Früchten wahrnehmen.Die Jugend des rötlich braunen Adrianos wird durch die Aromen von frischen Weintrauben, Kirschen und Maulbeeren ausgedrückt.

Das reife Alter präsentiert der harmonisch weiche Adriano mit feinwürzigen Aromen der Rosine, der Mandel und der Feige.

20 Years Old Tawny

undefined

Dieser Tawny ist eine sagenhafte und häufig prämierte Melange von sehr vielfältigen Weinen, mit einem Durchschnittsalter von 20 Jahren.
Sämtliche Weine stammen von der Quinta Bom Retiro.
Der Önologin Ana Rosas gelingt hier ein Meisterwerk.

undefined

Alters- und reifebedingt verändert sich die Farbe des Tawny Ports. Die intensiven roten Farbtöne verblassen und werden zuerst ergänzt, dann ersetzt durch die gelben Farbspiele eines Sonnenunterganges. 
Junge Weine sind einfacher zu vermählen. Je älter die Weine werden umso schwieriger wird die Aufgabe. Ein feines Gespür und eine große Erfahrung sind notwendig, um so viele Weine so unterschiedlicher Altersstufen in großer Komplexität zu vermählen.

Er präsentiert sich weich und äußerst elegant mit vielen, vielen Obst- und Nussaromen. 
Es folgen Grapefruit-, Aprikosen-, Mandel-, Haselnuss-, Zimt-, Karamell-, Vanille-, Kakao- und Eichenaromen.
Anmutig folgt der Gaumen dieser Vielfalt.

30 Years Old Tawney

undefined
Haben Sie den 10 Jahre alten Tawny probiert, so erlebten Sie den 20 Jahre alten Tawny als faszinierende Steigerung in Finesse und Güte und glaubten nicht, dass sich dies noch steigern lässt.
Der 30 Jahre alte Tawny ist nochmals eine Steigerung. Nicht im kraftvollen Sinn, sondern in Bezug auf Tiefe und Feinheit subtilster Aromenfacetten. Die hier verwendeten alten Weine haben alle eine große Persönlichkeit und viel Charisma. Es ist keine leichte Aufgabe hier eine Vermählung vorzunehmen unter Wahrung jedes einzelnen bemerkenswerten Charakters.
Langjährige und immer gegenwärtige Verkostungserfahrung muss der Önologe bei dieser Aufgabe besitzen, damit die Auswahl auf zueinander passende Charaktere fällt. Mit Bravour leistet dies die Önologin Ana Rosas. In der Tiefe spüren Sie das Alter, und in der feinen, breiten, nicht endenden filigranen Aromenkomposition die erfahrene Hand der Önologin.Altersbedingt ist dieser Tawny fast gelb, mit einigen orangeroten Anklängen. Der zartgrüne Rand belegt das Alter. Sehr komplex und perfekt ausbalanciert zeigt sich die reiche Aromenvielfalt. Rosinen-, Pflaumen- und Feigenaromen werden von Zimt-, Leder-, Waldpilz- und Kakaoaromen unterlegt. Frisch, fein und äußerst delikat entfalten sich diese tiefen, reifen Aromen, gefolgt von Mandel- und Haselnussaromen, welche von einer eleganten Vanillefacette umhüllt werden.

Ruby Port

undefined

Dieser tief rote Ruby reifte 3 Jahre in riesigen Bottichen, sodass er relativ wenig Kontakt mit Sauerstoff hatte. Auf diese Weise bleiben die ursprüngliche Farbe, der Duft und die frischen fruchtigen Aromen der Traube erhalten.

Jugendlich frisch präsentieren sich die tiefen reifen Aromen der Kirsche, Brombeere, Pflaume und Himbeere. 
Fruchtiger und intensiver als der Tawny.

Reserva Collector

undefined

Setzen wir die Linie der Ruby Ports fort, so gelangen wir zum Reserva Collector. 
Mehrere Weine verschiedener Altersstufen werden hier harmonisch vermählt. Aus 2, 3, 4, 7, 8 und 9 Jahre alten Weinen wird eine Melange erstellt mit einem durchschnittlichen Alter von 5 Jahren. Die Trauben stammen nur aus dem besten Lesegut der eigenen 40 Hektar großen Quinta da Urtiga.

Im Ergebnis wird die saftige, weiche und reiche Aromenvielfalt erzeugt. 
Im Zentrum des Glases zeigt sich in der rubinroten Farbe die Jugend und am Rand erscheint rotbraun als Zeichen des Alters.

Vollaromatisch offenbart er die Aromen von trockenen Pflaumen, Feigen, Schokolade, dunklen Beeren und einen Hauch von Pfeffer.
Seine feine und großzügige Struktur und sein bemerkenswert langer Nachhall machen ihn zu einem Ruby mit dem Charakter eines Vintages.

Late Bottled Vintage

undefined

Der LBV wird aus den Trauben einer einzigen Ernte erstellt. Er reift für 4 Jahre in riesigen Eichenbottichen und nicht in kleinen Fässern, damit Sauerstoff und Eiche so wenig Einfluss nehmen wie möglich.
So behält er seinen frischen, fruchtigen und jugendlichen Charakter. Nach 4 Jahren wird er ungefiltert abgefüllt, sodass er in der Flasche weiterreifen kann, obwohl er schon jetzt sehr gute Trinkqualität besitzt. Das Jahr der Ernte ist auf dem Etikett vermerkt. Fast undurchsichtig ist der tief dunkelrote LBV. Er hat sich schon weiter entwickelt als ein Vintage gleichen Alters.
Vollmundig, komplex und harmonisch entfalten sich die Aromen.Kraftvoll und konzentriert treten die vollen Fruchtaromen der dunklen Beeren hervor.Brombeere, Himbeere, Pflaume und ein Hauch von Schokolade werden wahrgenommen und harmonisch in die Tannine eingebunden.

Subtile blumige Facetten werden von einer feinen Würze untermalt.

Vintage

undefined

Der Vintage gilt als der König des Portweins.

Er wird aus einer einzigen Ernte eines außergewöhnlich guten Jahres erstellt. 
Nach zwei Jahren der Reifung in Eichenfässern wird er in Flaschen abgefüllt, für ein langes, langes Leben, welches auch schon einmal 50 bis 100 Jahre dauern kann.

Nachdem er aus dem Weinkeller geholt wurde, sollte er für zwei Stunden aufrecht stehen, um es den Sedimenten zu ermöglichen, auf den Flaschenboden sinken zu können. 
Zwei bis vier Stunden bevor er serviert wird, sollte er dekantiert werden. So erhält er die Möglichkeit zu atmen, um seinen Glanz komplett entfalten zu können.

Die tief rote Farbe hat eine leicht bläuliche Facette.
Die vielfältigen komplexen Aromen erinnern an kraftvolle rote Früchte, reife Pflaumen und saftige Beeren, mit einem Hauch von Schokolade und Pfeffer.

Er ist elegant und sehr gut strukturiert, vollmundig und fruchtig. Die üppigen Tannine geben ihm ein großes Alterungspotential.

Vintage 1982

undefined

Ein Vintage Port mit sehr feinen aristokratischen Zügen. 
Anfangs unterbewertet zeigt er heute seine wahre Elegance, Harmonie und Güte. 
Altersbedingt entfalten sich die Aromen sehr weich, filigran und fein.

Dieser rotbraune Vintage Port hat eine relativ weinige Struktur. Eine nuancierte Fruchtsüße präsentiert die weichen Aromen der dunklen Beeren und der Pflaume. Sie werden eingebettet in feine und subtile Nuss-, Kaffee- und Lederfacetten, so dass sich ein wunderbarer weicher Aromenkomplex ergibt. 
Sehr elegant und nachhaltig.

Vintage 1991

undefined

Die dunkelbraune Farbe mit ihren dunkelroten Anklängen zeigt den Farbwechsel des zunehmenden Alters an. Dörrobstaromen werden hinter den dichten Fruchtaromen deutlich. Die dunklen Beerenaromen werden nun von Rosinenfacetten begleitet. 
Lang und nachhaltig ist die wunderbar balancierte Aromenwahrnehmung.

Tabak- und subtile Zimtaromen runden diese wundervolle Komposition ab.

Vintage 1995

undefined

Für diesen Vintage Port wurden folgende Rebsorten ausgewählt: 
30% Tinta Barroca, 40% Touriga Nacional und 30% Tinta Roriz.

Beinahe undurchsichtig und fast tintenschwarz zeigt sich dieser elegante fruchtige Vintage. 
Intensive Aromen von reifen Beeren und Pflaumen binden die Fruchtsüße sehr angenehm in den Aromenkomplex ein. 
Zimt und Leder untermalen dies sehr eindrucksvoll. 
Vollmundig und körperreich.

Vintage 1997

undefined

Tief dunkelrot in der Farbe und mit einem sehr fruchtigen reifen Beerenduft stellt sich dieser Vintage vor. Die Fruchtsüße der Pflaume und die Fruchtaromen der Brombeere bilden sehr harmonisch eine dichte Struktur, welche von Schokoladen- und Tabakfacetten untermalt werden.

Ein eleganter langer fruchtbetonter Nachhall.

Vintage 2000

undefined

Für diesen sehr großen Vintage wurden folgende Traubensorten ausgewählt: 
60 % Touriga Nacional, 15 % Tinta Roriz, 10 % Tinta Barroca und 15 % übrige gemischte Trauben der alten Reben.

Violette Farbfacetten schimmern im purpurroten Farbspiel dieses hervorragenden Jahrgangs. Dichte klare schmeichelnde Aromen von Brombeeren, Waldbeeren, reife Pflaumen und dunkler Schokolade.

Alle Aromen sind wohl balanciert, so dass sich eine körperreiche, gut strukturierte Vielschichtigkeit ergibt, welche lang, lang anhält. Sie werden sich lange daran erinnern.

Solange er noch verfügbar ist sollte man sich überlegen, ob nicht einige Flaschen eingelagert werden sollten.

Vintage 2004

undefined

Frisch und fruchtig beginnt dieser dunkelrote Vintage die Sinne zu betören. Als Zeichen seiner Jugend sind die frischen Fruchtaromen der Trauben erfreulich gegenwärtig.

Brombeer- und Himbeeraromen werden sehr elegant von der Fruchtsüße umgeben. Subtile Zimt- und Pflaumenfacetten runden das geschmackliche Erlebnis ab.

Quinta da Ervamoira

Vintage 1994

undefined

Dieser Single Quinta Vintage ist von einzigartiger Kraft und Fülle. 
Ist der Hausstil von Ramos Pinto eher weinig, dezent und elegant, so zeigt sich dieser Vintage ganz anders. 
Fast undurchsichtig zeigt er seine schwarzrote Farbe. Dichte, intensive und extrem fruchtige Aromen der dunkelroten Brombeere beginnen die Sinne zu betören.

Nach dem ersten Moment der Faszination folgen nun sehr fruchtige Aromen der reifen Pflaume, welche von Nuss- und Kaffeearomen unterlegt werden. Exzellent, harmonisch und monumental gibt sich dieser Vintage. 
Er erzeugt eine so immense Emotion, dass Sie ihn nie vergessen werden.

1994 verspricht einer der besten Jahrgänge des Jahrhunderts zu werden.

undefined