QUINTA de RORIZ

undefined
QUINTA de RORIZ ist eine der ältesten und schönsten Quintas im Douro-Tal und befindet sich seit 1815 im Besitz der Familie van Zeller. Historische Aufzeichnungen belegen, dass Roriz die erste Quinta war, welche Portwein exportierte, und die erste Quinta, die internationalen Ruf erlangte wegen der vorzüglichen Qualität der Weine. Lange Zeit galt der Roriz im 19. Jahrhundert als einer der größten Vintage Ports. Die Familie Symington sagt: „Dies werden wir auch im 21. Jahrhundert schaffen.“Aus diesem Wunsch wurden 97 Punkte im Wine Spectator.

Die Geschichte

undefined

"Roriz war bereits eines der schönsten Juwelen in der Krone der Douro- Önologie". Viscount Vila Maior Portugal 1865

In den frühen Jahren des 18. Jahrhunderts, mehr als 150 Jahre, bevor die Portweinproduzenten aus Porto begannen, eigene Weinberge im Oberen Douro anzulegen, reiste ein Schotte namens Robert Archibald in das Dourotal.

Er erwarb ein Erbbaurecht für ein einsam gelegenes Stück Land zwischen Pinhao und Tua.Hier errichtete er eine einfache Jagdhütte zur Wildschwein- und Rebhuhnjagd. Kurze Zeit später begann er mit der Anpflanzung von Reben auf seinem Grundstück.

Heute

Heute wird die Qinta de Roriz geleitet von João van Zeller, der sechsten Generation der van Zellers in Zusammenarbeit mit der Familie Symington. 

Die Quinta

undefined

Heute hat die Quinta de Roriz eine Größe von 200 Hektar. Die Hügel fallen von 450 Meter Höhe hinunter an das Flussufer des Douro.Sie ist eine der spektakulärsten und schönsten Quintas im Douro.

Im Zentrum der Quinta ist ein kleines Plateau auf dem sich die Gebäude befinden.Der Weinberg umfasst 42 Hektar und liegt zwischen 125 und 250 Metern Höhe entlang des Flusses. Diese Lage kombiniert mit der einzigartigen Bodenstruktur begünstigt die Produktion eines der besten Portweine überhaupt.

Die Trauben werden von Hand gepflückt und auf der Quinta in steinernen Lagares vinifiziert.

Rebsorten

undefined
  • Tinta Roriz Tinta Roriz  13%   
  • Touriga Nacional Touriga Nacional  23%   
  • Tinta Barroca Tinta Barroca  12%   
  • Touriga Francesa Touriga Francesa  10%   
  • Tinta Francisca Tinta Francisca  6%   
  • Tinta Cão Tinta Cão  3%   
  • Sousão  3%   
  • Tinta Amarela Tinta Amarela  3%   
  • Mixed Planting Mixed Planting  9%

Tinta Francisca ( bekannt für ihr langes Lagerungspotential) und andere, weniger modische Rebsorten wie Sousão (steuert die hervorragende Farbe und den Säuregehalt bei), Tinta Amarela (für die Produktion von aromatischen und ausgewogenen Weinen) und die fünf klassischen Rebsorten des Douros existieren nebeneinander auf Roriz.

Dies trägt zweifelsohne zu der großen Komplexität, Konzentration und Tannin-Struktur der Weine bei.

Vintage 2005

João van Zeller und die Familie Symington sind stolz, heute den Vintage 2005 präsentieren zu dürfen. 
Nur die feinsten Qualitäten aus dem Jahr 2005 wurden ausgewählt für die Abfüllung nach einem strengen Verkostungsprozess.

Nur 750 Kisten mit 12/75 cl Quinta de Roriz werden abgefüllt. 
Die Weinlese 2005 begann am 7. September auf der Quinta de Roriz, dem frühesten Starttermin seit vielen Jahren Der Grund für diesen frühen Beginn war eine Folge der Trockenheit der vorangegangenen Monate. Die Weinlese wurde daher vorgezogen.

Die Weinlese dauerte insgesamt 20 Tage und wurde am Morgen des 27. September beendet. Für vier Tage wurde die Lese wegen Regen unterbrochen. Davon abgesehen war das Klima hervorragend. Warm und sonnig blieb es für den Rest des Monats. 
Die maximalen Temperaturen lagen bei durchschnittlich etwa 30 º C am Tag, und gingen herunter auf angenehme 15 º in der Nacht. Dies bedeutete, dass die Trauben relativ kühl auf der Quinta eingetroffen sind. 
Die wichtigsten Komponenten des Quinta de Roriz Vintage 2005 sind die alten Reben, die gemischte Anpflanzung und die Rebsorten Touriga Nacional. Tinta Barroca, Touriga Franca und Sousão. 

Porto, Portugal Mai 2007
 

Vintage 2003

Der Winter 2002/2003 war geprägt von sehr nassem Wetter und ähnelt stark den letzten drei Wintern, die auch überdurchschnittlich hohe Niederschläge vorwiesen. Der viele Regen bedeutete, dass die vorherrschenden Temperaturen recht moderat waren. In der Tat war der Winter relativ warm, mit Ausnahme von ein paar Kälteperioden im Januar und Februar. Die nassen und milden Bedingungen setzten sich im Frühjahr fort, bis Ende April der Regen abrupt endete. Mai und Juni waren ungewöhnlich trocken und heiß. Mit Ausnahme von etwas Regen Ende Juni, herrschten außergewöhnlich trockene Bedingungen in den Monaten Juli und August, mit den höchsten Temperaturen seit Menschen gedenken.

Die außergewöhnliche Hitze - kombiniert mit gelegentlichem erfrischenden Regen - prägten die kritischen Phase der Reife im Zeitraum August und September bis hin zur Lese. Ideale Bedingungen für einen großen Wein. 
Die Trauben erreichten die Kellerei in einem hervorragenden Zustand. Glücklicherweise waren alle Trauben geerntet, bevor das Wetter umschlug in heftige Regenfälle ab dem 30. September. " 
Füßen in den steinernen Lagares gestampft, wobei zeitweise bis zu 45 Personen im Einsatz waren. Es wurde gründlich "gearbeitet" bei durchschnittlich mehr als 150 Mann-Stunden pro Becken. 
Der Roriz besteht aus den Rebsorten Vinha Velha (35%), Touriga Nacional (28 %), 
Tinta Roriz (22 %), Tinta Barocca (9 %), Sousao (6 %).
Die wichtigsten Komponenten des Quinta de Roriz Vintage 2003 sind die alten Reben und die gemischte Anpflanzung. Diese Rebsorten tragen zu der großen Komplexität, Konzentration, Tannin-Struktur und der Lagerfähigkeit der Weine bei.  

Wine Maker

Aromen von Lakritze, Brombeeren und Blumen sind vollmundig am Gaumen , mit einer leichten Süße und unglaublichen wunderschönen Himbeerefruchtnoten. Langes Finish. 
Score 97 points Ergebnis 97 Punkte 
James Suckling James Suckling 
Wine Spectator Online, Wine Spectator Online, 
December 23rd, 2005 23. Dezember 2005  

Peter Symington, Charles Symington und Miles Edlmann  "Groß und konzentriert, mit einer massiven Tanninstruktur und einer Menge süßer Früchte. Sehr beeindruckend und gehaltvoll. Dieser Single Quinta Port ist wirklich der herausragenste im Jahrgang 2003. Ich hatte einmal einen 1865er Roriz Er war fantastisch. " 
Ergebnis 95-100 Punkte 
James Suckling James Suckling 
Wine Spectator Online, Wine Spectator Online, 
18. April 2005  

Vintage 2000

Die Widrigkeiten im Jahr 2000 waren weitgehend verantwortlich für die hervorragende Qualität der Weine der Quinta de Roriz.Ungünstige Witterung im Mai führten zu Schäden während der Blüte wodurch sich niedrige Erträge ergeben haben. Warmes Wetter bis zur Lese, unterbrochen von etwas Regen im August, führten zu einer Bilderbuch-Reifung der Trauben, gefolgt von idealen Wetterbedingungen während der Ernte. 
Durch ein besonderes Mikroklima beginnt die Weinlese in der Regel früher als auf den benachbarten Quintas.

Die Weinlese im Jahr 2000 begann auf Quinta de Roriz schon am 14. September. Im Laufe der nächsten Wochen füllten sich die sechs Lagares auf der Quinta de Roriz 80 Pipes (550l-Faß) ergab die Produktion. Die Mengen waren niedriger, als vorhergesagt worden war, aber die Qualität der Trauben war hervorragend, ohne Anzeichen einer Krankheit. Unabhängig von dem frühen Beginn der Ernte waren die Trauben sehr ausgereift, mit erhöhtem Zuckergehalt. 
Die Farbe war fantastisch, als Folge der harten Arbeit in den Lagares, etwa 12- Mann- Stunden pro Pipe (550l-Faß).  

Tasting Hinweis:  Lila Farbe, mit großer Komplexität und reife schwarze Früchte mit einem mineralischen Hauch. Am Gaumen zeigt er eine enorme Konzentration, sehr gute Tannin-Struktur und die feinen Säure der Sousão-Rebe.

Wine Maker

International Wine Challenge
Single Quinta Vintage Port Trophy Single Quinta Vintage Port Trophy September, 2005 September 2005

"Das ist wirklich fantastisch. Herrliche Aromen von Trauben, Beeren und Kirschen. Körperreich, mittel-süß, mit wunderbar raffinierten Tanninen und einem langen, langen Abgang. . Ein herrlicher Wein."

Ergebnis: 95 Punkte James Suckling James Suckling Wine Spectator Weekly 20. Februar 2003 Peter Symington, Charles Symington und Miles Edlmann ""Sehr mächtig.

Ein großer Wein." Michael Broadbent Michael Broadbent Vintage Wine Weinhandlungen Dezember 2002